Roller-Besonderheiten

Einfachheit ist die höchste Form der Raffinesse (Leonardo Da Vinci)

Was macht unsere E-Bike-Scooter so komfortabel und teilweise einzigartig?



Eine clevere Kombination von Technologien ermöglicht diese einfache, leistbare, umweltfreundliche, komfortable und flexibel einsetzbare Elektro-Mobilität.


  • Wir bieten unterschiedliche Scooter an, damit auch für große oder kleinere Personen das Fahren mit einem E-Bike-Scooter ein komfortables Erlebnis wird. Zwar gibt es den eierlegenden Wollmilch-E-Scooter (noch) nicht, dennoch schaffen unsere Modelle die unterschiedlichen Bedürfnisse recht gut zu bedienen. 

  • Herausnehmbare Akkus (vor allem auch die günstigeren Blei-Akkus). Kaum jemand im urbanen Raum hat die Möglichkeit in der eigenen Garage aufzuladen. Die etwas schwereren Blei-Gel Akkus sind zweigeteilt für einen einfacheres Handling (á 14 kg).

  • Ein 2. Signalgeber im (teils akustischen) Fahrradklingel-Style, um andere Passanten sowie Fahrradfahrer nicht mit der „Straßenhupe“ erschrecken zu müssen (da man jetzt ja auch in Begegnungszonen unterwegs ist).

  • Ein klassischer Drehgriff zum Regulieren der Geschwindigkeit (andere Modelle haben bzw. andere Länder verlangen sogar die unkomfortableren Zeigefinger- oder Daumenhebel-Geschwindigkeitsregler).

  • Die Hinterradbremse wird wie bei einem Moped oder Motorrad mit der linken Hand betätigt. Dies ermöglicht einen angenehmeren Fahrbetrieb.

  • Ein gleichzeitiges Betätigen von Hinterradbremse (links) und Motor ist möglich. Damit können gefährlichen Situationen vermieden werden, in denen bei nur leichtem Bremsen eine Motorwirkung erwartet wird. Der typische Elektro-Roller schaltet den E-Motor beim Betätigen egal welcher Bremse aus.

  • Unsere Modelle haben einen 2- oder 3-Speed-Schalter für 2 oder 3 zusätzliche Fahr-Modi. 10 km/h für div. Begegnungs-Zonen & Übergänge und 6 km/h als die maximal erlaubte Schiebe-Hilfe (damit zählt man als Fussgänger!).

  • Einige unserer Modelle sind mit einem Retourgang ausgestattet. Das ist manchmal ganz nützlich wenn man schwer bepackt ist oder eine 2. Person mitführt. Ferner ermöglicht dies ein äußerst elegantes, einhändiges "Ausparken" ohne auf dem Roller zu sitzen!

  • Die meisten unserer Modelle sind mit einer USB-Ladebuchse ausgestattet, beispielsweise zum Laden eines Mobiltelefons.

  • Blinker mit optionalem Blink-Geräusch. Mancher mag es, mancher nicht - für viele macht es dennoch Sinn weil gern mal vergessen wird, den Blinker wieder auszuschalten.

  • Geringe Trittbrett-Höhe & viel Bodenfreiheit. Viele Elektro-Roller (E-Mopeds, E-Motorräder) haben ein relativ hohes Trittbrett weil hier der Akku bzw. einer der Akkus verbaut worden ist. Dies wiederum vermindert zum einen den Komfort erheblich weil man die Beine so hoch zu platzieren hat, zum anderen reduziert es die Bodenfreiheit. Bei einigen unserer Scooter wurde speziell darauf geachtet, dass das Trittbrett an sich eine sehr geringe Bauhöhe aufweist - gerade bei der Verwendung als Fahrrad stellen diese beiden Punkte wesentlichen Aspekte dar. 

  • Keine Pedale – Pedale streifen laut Erfahrung im schlimmsten Fall in der Kurve und führen so zu gefährlichen Situationen. Ebenso verringert sich aufgrund der zusätzlichen Reibung an 2 Achsen/Wellen die Reichweite. Per treten schafft man damit – auch bei sportlichem Einsatz – ohnehin nicht mehr als 7 km/h…da kann man gleich schieben! Obwohl wir ohnehin eine große Reichweite bieten, empfehlen  wir ggf. das Ladegerät mitzuführen – so ist es jederzeit möglich "auf die Schnelle" ausreichend Ladekapazität nachzutanken um es dann zumindest noch bis nach Hause zu schaffen..."während eines kurzen Cafe-Aufenthaltes“ zum Beispiel. 

« Zur Technik